Donnerstag, 11. Oktober 2012

Zum Konzilsjubiläum: Lesebrille „Geist des Konzils“


Kennen Sie das? Sie lesen wieder einmal die Konzilstexte – und sind verunsichert. Da sind viele Passagen, die einfach zu traditionell klingen. Was sollen Sie tun? Ignorieren? Überspringen?


Jetzt gibt es eine Lösung! Einige Jahre vergriffen – jetzt, aufgrund der großen Nachfrage wieder da – die Lesebrille „Geist des Konzils“!



Einfach aufsetzen – und schon verschwinden alle Stellen in den Konzilstexten, die nach Tradition miefen! Übrig bleiben diejenigen Zitate, die den Geist der Öffnung atmen. Keine Verwirrung mehr über anscheinend konservative Passagen – diese Lesebrille ermöglicht eine Lektüre, die wirklich nach vorne weist.


In den Modellen „Geist Moderat“ und „Geist Radikal“ (fügt in die leergewordenen Stellen zukunftsweisende theologische Texte der letzten fünfzig Jahre ein).


Merke: Konzilstexte lesen, schön und gut – aber nur mit der Lesebrille „Geist des Konzils“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen